In voller Pracht

Die Kirschblüte in Franken

21. März 2018.Christina.12 Likes.0 Comments

Warum in die Ferne schweifen? Während viele von uns die Kirschblüte mit Japan verbinden, wissen wohl nur die wenigsten, dass sie inmitten der Fränkischen Schweiz eines der größten geschlossenen Kirschanbaugebiete Deutschlands finden. Rund um das legendäre “Walberla” im oberfränkischen Landkreis Forchheim zieren knapp 200.000 Kirschbäume die Landschaten und läuten mit ihrer Blüte jedes Jahr aufs Neue den Frühling ein.

Ein weißes Blütenmeer

Wer die duftende Blüte in voller Pracht erleben will, sollte hin und wieder einen Blick auf das Blütenbarometer werfen. Hier werden die fünf Phasen der Kirschblüte – von Aufbruch über “Mausohr” bis zu Blüte, Fruchtentwicklung und Ernte dokumentiert.

Wann genau ist die Kirschblüte 2017 in Franken?

Die beste Zeit ist definitiv Mitte/Ende April, je nach Witterungsbedingungen, bevor man sich ab Juni auf die ernte der süßen Früchte freuen kann. Wer nicht nur seinen Blick schweifen lassen, sondern auch was fürs Oberstübchen tun möchte: Der gut neun Kilometer lange Pretzfelder Kirschenlehrpfad informiert auf insgesamt 15 Schautafeln rund um die Geschichte und die Arbeitsweisen des Kirschenanbaus.

Mehr Infos unter www.fraenkische-schweiz.com

pixabay.com / leoleobobeo

Bildrechte (c) pixabay.com / saramukitza (1), leoleobobeo (1)

Add comment