Reise in die Vergangenheit

Das Freilichtmuseum Glentleiten

8. April 2016.Christina.0 Likes.0 Comments

Zwischen Murnau und Kochelsee gelegen, findet sich eine ganz eigene Welt, die uns auf eine Reise in längst vergangene Zeiten einlädt: das Freilichtmuseum Glentleiten. Seit 1976 kann man hier das ländliche Leben unserer Vorfahren erkunden und viel über ihren oft beschwerlichen Alltag lernen.

Über 60 Häuser – darunter Bauernhöfe, Almen und Werkstätten – wurden auf dem 38 Hektar großen Areal aus ländlichen Gebieten Oberbayerns zusammengetragen und möglichst originalgetreu sowie mit Inneneinreichtung wieder aufgebaut.

Glentleiten (4)

Auf zahlreichen Themenwegen (z.B. zum Anbau und zur Verarbeitung von Getreide oder zur oberbayerischen Technik- und Wirtschaftsgeschichte) kann man durch das weitläufige Museumsgelände streifen. Daneben weden spannende Ausstellungen zu verschiedenen Themenschwerpunkten präsentiert. Doch nicht nur die historischen Bauten laden zum Staunen ein – der spektakuläre Ausblick auf die Berge und Seen Oberbayerns tut sein übriges.

Glentleiten (3)

Die Häuser stammen aus der Gegend zwischen mittlerer Isar und Inn, aus dem Berchtesgadener Land bis hin zum Rupertiwinkel. Das Freilichtmuseum Glentleiten – übrigens das größte seiner Art im südbayerischen Raum – zeigt daher eindrücklich das einstige Leben in der gesamten oberbayerischen Region.

Glentleiten (5)

Freilichtmuseum Glentleiten

  • Öffnungszeiten: 19. März bis 11. November / Dienstag bis Sonntag, 9.00 – 18.00 Uhr
  • Eintritt Erwachsene: 7 Euro
  • Mehr Infos unter www.glentleiten.de

Bildrechte (c) thebavarianway.de

Add comment